Gartenduschen richtig auf den Sommer vorbereiten - So gehts!

Geposted von ELBE® Ratgeber Redaktion am

Das Wetter wird wärmer, also ist es an der Zeit, Ihre Außendusche für den Sommer vorzubereiten.

Jetzt ist ein guter Zeitpunkt, um eine Außendusche zu installieren, wenn Sie noch keine haben.

Es gibt viele gute Gründe, dies zu tun.

Eine Gartendusche verhindert nicht nur, dass Sand und Schmutz ins Haus getragen werden, sondern bietet auch eine tolle Abkühlung nach einem langen Tag in der Sonne.

In diesem Artikel sehen wir uns einige kreative Möglichkeiten an, wie Sie Ihre Außendusche für den Sommer fit machen können.


Gartendusche-Vorbereitung


Suchen Sie zunächst einen geeigneten Platz für Ihre Dusche.

 

Dabei sollten Sie an Dinge wie Privatsphäre, Sonneneinstrahlung und die Nähe zu einer Wasserquelle denken.


Wenn Sie den perfekten Platz gefunden haben, können Sie mit der Planung der Außendusche beginnen.


Wenn Sie sich für einen Plan entschieden haben, ist es an der Zeit, die benötigten Materialien zu besorgen.

Hier müssen Sie über den Tellerrand hinausschauen, denn es gibt  viele tolle Baumaterialien wie Ziegel, Stein und Holz, aus denen man  z.B. für den Sichtschutz wählen kann.

HIER finden Sie Gartenduschen einer deutschen Marke, die was aushalten und nicht nur einen Sommer halten.
 


Wie Sie den richtigen Platz für Ihre Gartendusche wählen

 


Bei der Entscheidung über den Standort einer Außendusche gibt es einige Dinge zu bedenken.

Zunächst sollten Sie sich überlegen, wie privat die Dusche sein soll.

Wenn Sie ganz allein sein wollen, sollten Sie einen Platz wählen, der weder von der Straße noch von den Häusern der Nachbarn aus zu sehen ist.

Das können Sie erreichen, indem Sie die Dusche in einem privaten Teil Ihres Gartens aufstellen, zum Beispiel hinter einem Schuppen oder einer Garage.

Die Sonneneinstrahlung ist ein weiterer Punkt, an den Sie denken sollten.

Sie sollten einen Platz wählen, der viel Sonnenlicht abbekommt, da dies dazu beiträgt, den Bereich warm und gemütlich zu halten.

Weiterhin ist eine wichtige Frage, ob Sie Dinge wie Sichtschutzwände bereits fertig kaufen oder diese selbst bauen.

Schließlich sollten Sie sich überlegen, wie nahe Sie an einer Wasserquelle sind.

Die Dusche lässt sich leichter einrichten, wenn sie sich in der Nähe einer Wasserquelle befindet.

Wenn Sie bereits einen Wasserhahn im Freien haben, ist das der beste Ort. Wenn nicht, müssen Sie vielleicht eine Leitung von der Hausinstallation zum Garten verlegen.


Vorbereitungen für den Aufbau einer Gartendusche


Wenn Sie den perfekten Platz für Ihre Außendusche gefunden haben, können Sie mit der Planung beginnen, wie sie aussehen soll.

Es gibt viele gute Ideen, also nehmen Sie sich etwas Zeit, um sie alle anzuschauen.

Eine beliebte Wahl ist eine Dusche, die für sich allein steht.

Diese Art von Dusche kann überall in Ihrem Garten aufgestellt werden und ist eine gute Wahl, wenn Sie nicht viel Platz haben.

Eine geschlossene Dusche ist eine weitere gute Wahl.

Diese Art von Dusche bietet Ihnen mehr Privatsphäre, und sie kann so gebaut werden, dass sie zum Stil Ihres Hauses passt.

Die traditionelle wandmontierte Dusche ist eine weitere Möglichkeit.

Wenn Sie einen großen Garten haben, ist dies eine gute Wahl, da sie fast überall aufgestellt werden kann.

Wenn Sie einen großen Garten haben, könnte ein Poolhaus  eine gute Idee sein.

Es gibt viele Möglichkeiten, Ihre Außendusche für den Sommer vorzubereiten.

Wenn Sie sich für einen Plan entschieden haben, ist es an der Zeit, die benötigten Materialien zu besorgen.

Hier müssen Sie über den Tellerrand hinausschauen, denn es gibt so viele tolle Baumaterialien wie Ziegel, Stein und Holz, aus denen Sie wählen können.

Wenn Sie etwas wollen, das aussieht, als sei es direkt aus der Erde gekommen, sind Stein oder Ziegel eine gute Wahl.

Wenn Sie etwas Moderneres wollen, sollten Sie sich z.B. für Beton  entscheiden.

Holz ist ebenfalls eine beliebte Wahl, und Sie können es beizen oder streichen, um es an das Äußere Ihres Hauses anzupassen.

Nun ist es an der Zeit, alles zusammenzubauen und Ihre neue Außendusche zu benutzen. Mit ein wenig Planung und Kreativität können Sie ganz einfach eine Außendusche in Ihr Haus einbauen, an der alle Freude haben werden.

 

Ist für eine Abflussmöglichkeit gesorgt?



Außenduschen brauchen Wasser und eine Möglichkeit, es abzuleiten.


Wenn Sie eine Außendusche für den Sommer planen, müssen Sie sich auch Gedanken darüber machen, woher das Wasser kommen und wohin es fließen soll.

Ein Schlauch, der an das Hauptwassersystem Ihres Hauses angeschlossen ist, oder Regenwasser, das in Fässern gesammelt wird, sollte für eine Dusche im Freien verwendet werden.


Es ist auch wichtig, dass Ihre Außendusche einen guten Abfluss hat.

Das Wasser sollte aus dem Duschbereich abfließen können, damit es sich nicht um die Dusche herum ansammelt und Schimmelprobleme verursacht.

Eine Möglichkeit, dies zu erreichen, ist die Installation eines Abflusssystems, das das Wasser aus dem Duschbereich ableitet.

Sie können die Dusche auch mit einem Gefälle bauen, damit das Wasser abfließen kann. Sie können auch Kies oder Steine um den Boden der Dusche legen, damit das Wasser besser abfließen kann.

Wie auch immer Sie sich entscheiden, stellen Sie sicher, dass Ihre Außendusche über eine ausreichende Abflussmöglichkeit verfügt.

 Die Planung des Abflusses ist ein wichtiger Teil der Vorbereitung Ihrer Außendusche für den Sommer.


Ideen, wie man eine Außendusche für den Sommer verschönern kann


Wenn Sie bereits eine Außendusche haben und sie für den Sommer verschönern wollen, können Sie einige einfache und kostengünstige Maßnahmen ergreifen.

Zunächst sollten Sie sich ansehen, wo sich Ihre Dusche befindet.

Befindet sie sich an einem Ort, der viel Sonne abbekommt?

Wenn nicht, versuchen Sie, sie an einen sonnigen Ort zu verlegen.

So bleibt der Bereich warm und gemütlich.

Als Nächstes sollten Sie sich die Materialien ansehen, mit denen Sie arbeiten. Wenn Sie Plastik oder Metall verwenden, sollten Sie vielleicht zu Stein oder Holz wechseln, die natürlicher sind.

So wirkt Ihre Dusche gleich viel edler.

Und schließlich können Sie Ihre Dusche mit Blumen oder Pflanzen schmücken, damit sie natürlicher aussieht und wirkt.

Dies ist eine einfache und kostengünstige Möglichkeit, Ihre Dusche in eine Entspannungsoase zu verwandeln.

Sie können auch ein paar andere Accessoires für die Sommerdusche hinzufügen.

Mit ein paar einfachen Änderungen kann Ihre Außendusche im Handumdrehen von langweilig in fabelhaft verwandelt werden

Lesen Sie auch diese Artikel, welche zum Thema passen:


Diesen Post teilen



← Älterer Post Neuerer Post →