Warum Bodengleiche Duschen immer mehr Beliebtheit erfahren

Geposted von David Lin am

Der Raum, den Sie Morgens zumeist als Erstes betreten und Abends vorm Zubettgehen als letztes verlassen, sollte so ausgestattet sein, dass er für jede Lebenssituation angepasst und ganz nach Ihren Wünschen gestaltet ist. In jungen Jahren spielen Design Aspekte und technische Features die entscheidende Rolle bei der Kaufentscheidung, aber insbesondere im Alter oder wenn die Bewegungsfreiheit durch einen Unfall eingeschränkt wird, treten wichtige Themen wie Komfort, Sicherheit und Barriere Freiheit in den Vordergrund.

Das Badezimmer entwickelt sich immer weiter weg vom reinen Ort der Körperhygiene und geht hin zu einem Wohlfühlbad, einer Wellness Oase. Der erste Blick fällt dabei stets auf die Dusche, denn moderne Duschen gibt es in allen möglichen Größen, Formen und technische Ausführungen. Eine Bodengleiche Dusche hat unter anderem auch optische Vorteile. Sie wirkt in einem Badezimmer modern und schick. Kombiniert mit einer gläsernen Duschwand, ist eine dunkel geflieste ebenerdige Duschkabine der Inbegriff modernen Wohndesigns. Ebenso machen Sie mit einer Fußbodenheizung unter der Bodengleichen Dusche nichts Falsches. So wird Ihnen nicht kalt, wenn Sie sich einschäumen.

Was ist das Besondere an einer Bodenebenen Dusche?

Das Hauptargument einer Bodengleichen Dusche ist und bleibt der Zugang ohne Kanten und Stolperfallen. Insbesondere Menschen mit körperlichen Beeinträchtigungen aufgrund von Alter der Krankheit wünschen sich einen leicht zugänglichen Eintritt in die Dusche. Hierbei ist es gut zu wissen, dass einige Kranken- und Pflegekassen Zuschüsse für Badsanierungen anbieten. Sollten Sie oder ein Haushaltsmitglied einen Pflegegrad besitzen oder ein Arzt verordnet Ihnen eine ebenerdige Dusche, stellen Pflegekassen Ihnen bis zu 4000€ Fördergeld zur Verfügung.

Wie häufig duscht ein Deutsche laut Duschstatistik?
Dem Deutschen ist dabei das Duschen besonders wichtig. Dies zeigt sich indem Sie einen Blick auf die Duschstatistik werfen. 66% der Bevölkerung duscht mindestens ein Mal am Tag. Der Durchschnittsdeutsche duscht in der Regel sechs bis elf Minuten. Dermatologen empfehlen grundsätzlich schnell und maximal drei Mal die Woche zu duschen, da bei zu häufigem Duschen der natürliche Fettsäureschutzmantel der Haut angreift. Der Fettsäureschutzmantel schützt uns vor Feuchtigkeitsverlust und dem Eindringen von Schadstoffen und Krankheitserregern.

Kann in jedem Badezimmer eine Bodenebene Dusche eingebaut werden?
Tendenziell ist dies möglich. Im Neubau lässt sich ein Barriere freies Bad und damit auch eine bodenebene Dusche stets problemlos von vornherein durch den Architekten und Planer einplanen. In bestehenden Badezimmern, also sanierenden Altbauten sieht das etwas anders aus. Diese Frage kann und sollte ausschließlich der Fachmann aus dem Sanitärhandwerk beantworten. Der entscheidende Faktor ist die Aufbauhöhe des Fußbodens. Bodenablaufpumpen, die ausgestattet mit leistungsstarken Pumpen das anfallende Abwasser zuverlässig in die nächste Freigefälleleitung transportieren, schaffen in der heutigen Zeit Eigentümern und Mietern von Altimmobilien neue Freiheiten bei der Badsanierung.

 

Der allgemeine Trend zum Einbau von komplett oder teilweise transparenten Duschwänden lassen gerade auch kleine Bäder geräumiger wirken. Achten Sie unbedingt bei dem Kauf einer Duschwand darauf, dass Sie gehärtetes Glas nehmen, dies ist Vier Mal härter als gewöhnliches Glas und bricht erst bei sehr hoher Belastung in kleine, harmlose Stücke. Normales Glas hingegen würde in scharfe Stücke brechen, die Sie und unschuldige Anwohner wie Kinder und Tiere verletzten. Ebenfalls ist es gut zu wissen Duschwände mit einer Nano Beschichtung zu kaufen. Diese haben einen so genannten Lotus Effekt, der eine einfache Reinigung ermöglicht. Ohne eine Nano Beschichtung hinterlässt das Wasser Flecken, die das Aussehen und die Lebensdauer des Glases beeinträchtigen.

Sicherheit Duschtrennwand 4 Mal härteres Glas bricht in harmlose Stücke hohe Qualität Elbe Welt

Sie können sich allerdings auch überlegen, ob bei Ihrem Badezimmer überhaupt eine klassische Duschkabine beziehungsweise Duschwand notwendig ist. Nur wenn wirklich ein Sichtschutz erforderlich ist, muss er installiert werden. In anderen Fällen kann die Dusche auch zugunsten der Optik im Bad vollständig geöffnet bleiben. So gehören blaue Flecken durch Stoßen an der Glastür der Vergangenheit an. In den meisten Wohnzeitschriften werden elegante Lösungen für die Bodenebenen Duschen gezeigt, bei denen das anfallende Duschwasser in Form einer Linienentwässerung in der Duschrinne anstatt in einen Ablauf läuft. Der Vorteil ist, dass nur ein schmaler Bereich sichtbar bleibt und somit den Ablauf nahezu unsichtbar macht.

 

Wer gerne mit Farben spielt, nutz den Platz des Duschelements und verwendet andersfarbige Fliesen. Ein optischer Gegensatz entsteht, der einen interessanten Akzent im Bad setzt. Die beiden Farben des Bodens sollten sich in der restlichen Badeinrichtung wiederfinden. Die bodengleiche Dusche ist für Menschen mit Vorliebe für modernes Design ein optisches Highlight.

Die Frage welches Material Sie als Boden in Ihrer Bodengleichen Dusche nehmen ist natürlich ganz Ihnen überlassen. So hat jedes Material gewisse Vorzüge, die es vor dem Kauf und der Planung einer Bodengleichen Dusche zu wissen lohnt.

Fliesen
Fliesen als Fläche bieten den Vorteil, dass sie nahtlos zum Rest des Bades übergehen können und so eine einheitliche Optik im ästhetischen gestalteten Bad bieten. Doch Fliesen haben eine Schwachstelle. Die Fugen zwischen den Fliesen müssen regelmäßig gereinigt werden und sie können durchfeuchten. Hygienisch sind sie eindeutig die Schwachstelle der ebenerdigen Dusche. Denn ind en Fugen können sich Schmutz und Seifenrückstände sammeln. Mit einem scharfen Reiniger können Sie diese zwar entfernen, jedoch kann dies der Fugenmasse schaden. Sollte die Fugenmasse beschädigt sein singt die Dichte der Dusche. Einen wasserabweisenden Fugenmörtel ist hierbei die bessere Wahl. Die Anschluss- und Dehnungsfugen sollten mit Silikon ausgespritzt werden, um Risse zu verhindern.

Duschwannen
Duschwannen aus Stahl-Email sind fugenfrei. Dieses Material bietet eine widerstandsfähige Oberfläche und ist leicht zu reinigen. Jedoch ist es meist kühler. Auch kann hier zwischen verschiedenen Farben gewählt werden. Dies gilt auch für Acryl Duschwannen. Dieses Material ist jedoch nicht so robust. Hier können schnell unschöne Kratzer entstehen.

Alle drei Materialien bieten Rutschhemmung und Standfestigkeit auf unterschiedliche Art und Weise.

 Duschrinne Elbe-Welt

Bodengleiche Duschen sind eine tolle Möglichkeit um Ihr Badezimmer auf die neumodischste, praktischste und komfortabelste Art und Weise zu gestalten und bietet für jedes Alter den wohnlichen Designanspruch den Sie an die Badezimmergestaltung haben können.



Diesen Post teilen



← Älterer Post Neuerer Post →