Gartendusche Stiftung Warentest - Deshalb gibt es keine Tests

Geposted von ELBE® Ratgeber Redaktion am

Auf der Suche nach "Gartendusche bei Stiftung Warentest" nichts gefunden?

Dieser Artikel gibt Aufklärung:

Für viele Deutsche ist die erste Anlaufstelle die Stiftung Warentest, wenn es um Tests für Produkte geht. 

So auch bei Gartenduschen.

Doch weshalb führt die Stiftung Warentest keinen Test für Gartenduschen?

 

Gartendusche Stiftung Warentest - Deshalb wird  es wohl erstmal keinen Test geben.

Die Bundesregierung will der Stiftung Warentest in naher Zukunft kein Geld mehr geben.

Das berichtet die Tageszeitung "Die Welt" unter Berufung auf Informationen aus dem Verbraucherschutzministerium.

Dem Bericht zufolge erhält die Stiftung in diesem Jahr 970.000 Euro und im Jahr 2023 weitere 490.000 Euro.

Ab 2024 wird die Stiftung Warentest mit dem "Stiftungskapital" finanziert, das kürzlich um einen hohen Betrag aufgestockt wurde.

Die "Welt" berichtet, dass die Bundesregierung dem Verbraucherzentrale Bundesverband (VZBV) mehr Geld zur Verfügung stellen möchte, als der Stiftung Warentest.

Dem Bericht zufolge wird der Staat im Jahr 2022 rund 23,8 Millionen Euro an den Zusammenschluss der 16 Verbraucherschutzverbände geben.

Das sind 500.000 Euro mehr als zum gleichen Zeitpunkt des Vorjahres. Das Ministerium erklärte jedoch, dass das Haushaltsverfahren noch nicht abgeschlossen sei.

 

Welche seriösen, alternativen Gartenduschen Tests gibt es für die Stiftung Warentest?

Hier [klicken um Link aufzurufen] finden Sie einen Vergleich bzw. Test von Gartenduschen, welcher auf dem aggregiertem  Kunden-Feedback von verschiedenen Plattformen beruht. 

Der Gartenduschen Test umfasst zudem Expertenwissen, welches in jenem Zusammenhang sehr wichtig sein kann, damit eine korrekte Kaufentscheidung getroffen werden kann. 

Aus Erfahrung können wir sagen, dass manche Kunden oftmals aufgrund von mangelnder Beratung nicht passende Außenduschen erworben haben, welche den individuellen Ansprüchen nicht gerecht werden konnten.

 

Auf was sollte ich bei Gartenduschen Warentests achten, wenn diese nicht von der Stiftung Warentest stammen?

Wir raten Ihnen von Seiten ab, welche Produkte aus dutzenden Kategorien führen.

Stattdessen raten wir zu Seiten, welche sich nachweislich auf eine oder wenige Kategorien spezialisiert haben und nachweisbare Expertise in dem Bereich haben.

Das ELBE Ratgeber-Team würde Ihnen z.B. niemals ein Test für einen DVD-Player präsentieren. 

Einfach deshalb, weil es nicht unser Bereich ist. 

Doch "Test-Seiten" tun oft genau das gemischt mit völlig anderen Produktkategorien.

Ob der Test wirklich von Statten lief, ist jedoch oftmals unklar. 

Der Anreiz sind oftmals lediglich Provisionen, welche diese Seiten von den Herstellern erhalten.

Passen Sie also auf!

So können Sie Alternativen zur Stiftung Warentest schnell auf Authentizität prüfen 

Sie können die Webseitenangaben der Testseiten mit einer einfachen Google-Suche nachprüfen. 

Informieren Sie sich im Impressum der jeweiligen Testseite nach dem offiziellen Firmennamen und suchen Sie auf google: "FIRMENNAME Erfahrungen". 

Auf diese Weise sollten einige unabhängige Einschätzungen des jeweiligen Anbieters auftauchen.

Ein Beispiel  mit der elbe-welt.de Webseite soll dies veranschaulichen:

 

  1. Wir prüfen die Eigenangaben der Webseite:

    Das Elbe-Team hat z.B. 10+ Jahre Erfahrung im Sanitärbereich und entwickelt Produkte basierend auf Kundenfeedback und eigener Erfahrung.
    Neben der Produktentwicklung werden kostenlose Online-Ratgeber für die jeweiligen Kategorien der eigenen Expertise verfasst.
  2. Wir suchen auf der Webseite nach dem Impressum (https://elbe-welt.de/pages/impressum). 
    Gartendusche
  3. Wir prüfen, ob die Eigenangaben der Webseite stimmen, indem wir eine Google-Suche durchführen:
    Die Ergebnisse von unabhängigen Plattformen scheinen mit den Eigenangaben übereinzustimmen.
     Gartendusche-Stiftung-Warentest

 

Voila! Auf diese Weise können Sie etwaigen Testseiten genauer auf den Grund gehen. 

 

 

Wonach genau bei Gartenduschen geprüft werden würde, ist nicht genau klar.

Ein Gartenduschen Test bei der Stiftung Warentest würde jedoch mit einem hohen bürokratischen Aufwand beginnen.

Nach Angaben der Stiftung vergehen so schnell mehrere Monate.

Nach langer Planung erstellen die Mitarbeiter der Stiftung einen Testplan und kaufen die Testmuster im Geheimen bei Einzelhändlern ein.

Die Gartenduschen werden von einem unabhängigen Labor außerhalb der Stiftung Warentest geprüft, und die Dienstleistungen werden verdeckt in Anspruch genommen.

Zu guter Letzt teilt die Stiftung Warentest die Ergebnisse ihrer Tests.

Wäre ein Gartenduschen Test der Stiftung Warentest wirklich unabhängig?

 

 Die Stiftung Warentest wurde 1964 als Stiftung des bürgerlichen Rechts gegründet, die auf eigene Rechnung arbeitet.

Sie testet nach eigenen Angaben jedes Jahr mehr als 25.000 verschiedene Produkte.

Dazu kaufen Menschen Dinge, ohne gesehen zu werden, oder nehmen Dienstleistungen in Anspruch, ohne gesehen zu werden.

Diese werden dann von unabhängigen Instituten mit wissenschaftlichen Methoden bewertet. Von "sehr gut" bis "schlecht" reichen die Bewertungen.

 Zahlungen von Unternehmen für Tests sind ausgeschlossen!

Wie wählt Stiftung Warentest überhaupt die Produkte aus?

Von vielen Produkten gibt es oft Hunderte von Modellen auf dem Markt.

Man kann sie nicht alle testen.

Deshalb wählen die Marktanalysten der Stiftung Warentest aus der Vielzahl der angebotenen Produkte die zu testenden aus.

Dies geschieht auf der Grundlage objektiver Standards: Die Art und Weise, wie verbreitet das Produkt ist.

Auch der Preis und die Ausstattung sind mitunter wichtige Faktoren.



Keine Gratisprodukte vom Hersteller


Die Stiftung Warentest verwendet bewusst keine kostenlosen Testmuster von Herstellern.

So kann sichergestellt werden, dass nur Produkte getestet werden, die im Handel erhältlich sind.

Die Menschen nutzen die Dienstleistungen im Geheimen. Das bedeutet, dass geschulte Testerinnen und Tester persönlich oder telefonisch um Hilfe bitten, so wie normale Kunden auch.

Stichproben: 


Wenn es um Finanzdienstleistungen geht, werden oft alle Dienstleister getestet. Bei einigen Tests von Waren und Dienstleistungen ist dies jedoch nicht möglich. Dann wird ein Beispiel gewählt.

 

Anonyme Käufer


Die Stiftung kauft die Testprodukte in einem Geschäft wie jeder andere Kunde auch. Dazu gibt es Leute, die so genannten "Testkäufer", die im ganzen Land einkaufen gehen. Sie gehen zu einem Großmarkt, einem Supermarkt oder einem Kaufhaus und bezahlen in bar oder mit Kreditkarten, die nicht mit der Stiftung verbunden sind. Sie hinterlassen also keine Kundeninformationen, die dazu dienen könnten, etwas über die Stiftung Warentest herauszufinden.

Es gibt einige Ausnahmen von dieser Regel, z. B. bei Saisonartikeln, die zu Beginn des Tests noch nicht im Angebot sind. Diese wählen die Käufer dann aus einer breiten Palette von Produkten im Lager des Herstellers aus.

 


Quellen: 

Test.de
Welt.de

Lesen Sie auch diese Artikel, welche zum Thema passen:


Diesen Post teilen



← Älterer Post