Die Elbe Gartenduschen im Vergleich - Welches Modell eignet sich für mich?

Geposted von Jenny Chen am

Wer schon einmal durch die Produktkategorien von Elbe gestöbert ist, dem werden die drei Gartenduschen aufgefallen sein. Auf dem ersten Blick scheinen sie sich sehr ähnlich zu sein. Wo aber liegen die Unterschiede zwischen den drei Modellen?

      

Modell R07

Das Modell R07 verfügt über einen langen Edelstahlkörper, welcher in einer rechteckigen Überkopfduschbrause mündet. Diese Duschbrause ist mit 5x10 Silikondüsen ausgestattet, mit deren Hilfe eine angenehme Regendusche genossen werden kann. Die Wasserdurchflussmenge kann dabei je nach individuellem Bedarf angepasst werden. Dazu verfügt das Modell über eine verchromte Handbrause, welche einen 150cm langen Edelstahlschlauch besitzt und eine Dusche in individuellen Körperarealen erlaubt.

Am Hauptkörper sind zwei Regler vorhanden, mit denen der Duschmodus und die Temperatur eingestellt werden können. Das ganze wird mit einer Bodenplatte aus WPC-Materialien abgerundet, welche in dunklen Tönen gehalten ist und nicht nur dem Gerät Stabilität verleiht, sondern auch dem Verwender Standfestigkeit während des Duschens garantiert. Das WPC-Material, welches mit einem Edelstahlrahmen umfasst ist, ist wie auch der Edelstahl extrem witterungsbeständig.

     

 

 

 

 

 

 

Modell R08

Das zweite Modell in der Reihe hat die Nummer R08. Der Körper dieses Modells besteht ebenfalls aus Edelstahl, verfügt jedoch über eine 8mm dicke Frontplatte aus schwarzem gehärtetem Glas. Wie auch beim ersten Modell ist zudem eine verchromte Handbrause aus reinem Kupfer vorhanden. Anders als beim ersten Modell verfügt dieses Modell über eine klassische Kopfduschbrause, mit dessen Hilfe eine Kopfhautduschmassage genossen werden kann. Mit einem Funktionsregler kann mühelos zwischen Duschkopf und Handbrause umgeschaltet werden. Ein eingebauter Einhebelmischer sorgt zudem dafür, dass Wasserdruck und Wassertemperatur eingestellt werden können. Wie auch beim ersten Modell verfügt dieses Modell über eine dunkle Bodenplatte aus WPC-Material, was sie witterungsfest, rutschfest und damit perfekt für den Einsatz im Freien macht.

Die Gartendusche RNP-R08 in edlem schwarz, Handbrause und einer Überkopfdusche.

Modell G16

Das dritte Modell hat die Nummer G16 und unterscheidet sich durchaus stark von seinen Vorgängern. Diese Gartendusche verfügt ebenfalls über einen Edelstahlkörper, der jedoch kürzer ist und in einem Duschrohr für die Kopfbrause mündet. Doch auch der Duschkopf ist besonders. Er ist mit seinen 200x200 mm besonders groß und verfügt außerdem über ein Kugellager, wodurch er rotierbar ist und je nach individuellem Bedarf eingestellt werden kann.

Gartendusche RNP-G16 aus Edelstahl mit Fußdusche, Handbrause und einer Überkopfdusche

Wie beide Modelle zuvor ist zudem eine verchromte Handbrause mit einem Edelstahlschlauch von 150cm Länge vorhanden, um alle Körperbereiche während der Dusche erreichen zu können. Die Bodenplatte dieses Modells ähnelt den der beiden vorherigen Modelle, kommt jedoch statt einer dunklen Optik mit einer Holzoptik daher. Eine weitere Besonderheit ist Fußbrause, mit dessen Hilfe man seine Füße abkühlen oder reinigen kann. Wie auch zuvor sind auch bei diesem Modell zwei Regler vorhanden, um die Duschmodi und die Temperatur zu regulieren.

   

 

 

 

 

 

 

 

Modellübergreifende Informationen

Da alle Modelle aus hochwertigem 304-Edelstahl und die Bodenplatten aus WPC-Material bestehen, sind sie witterungsbeständig und können auch im Winter im Freien stehen. Wichtig ist jedoch, dass sichergestellt ist, dass die Leitungen frei von Wasser sind, da dies langfristig zu Schäden führen könnte, insbesondere bei Frost. Sofern auf eine reine Optik Wert gelegt wird, kann in Betracht gezogen werden, die Dusche während des Winters abzudecken. Es ist jedoch nicht nötig, die Dusche abzubauen und im Winter einzulagern.

Die Duschen müssen allesamt mit der Bodenplatte installiert werden, um die nötige Stabilität zu gewährleisten. Eine Installation ohne Bodenplatte ist nicht möglich.

Die Anschlüsse liegen bei allen drei Modellen hinter der Verdeckung der Körper, sodass die Kabel nach der Installation nicht sichtbar sind und auch nicht im Weg liegen.

    

Die Fußdusche vom Modell G16 verfügt über ein Gewinde, sodass bei Bedarf ein Schlauch angeschlossen werden kann. Die Gewindegröße beträgt ¾.

Um den Aufbau der Gartenduschen zu visualisieren und einzelne Arbeitsschritte deutlich zu machen, verweisen wir auf folgendes Video:


Diesen Post teilen



← Älterer Post Neuerer Post →